• Mit freundlicher Unterstützung von

     Wir freuen uns, Sven Kuhne bei seinem Vorhaben unterstützen zu dürfen!

made by

Dieser Kriminalroman greift in einer spannenden und fesselnden Handlung eines der letzten Tabus unserer Gesellschaft auf - den allzu oft unmenschlichen Umgang der gängigen Scheidungsindustrie mit Vätern und ihren Kindern. Die Folgen dieser "Rechtsprechung" sind Millionen entsorgter, verzweifelter Väter und entfremdete, seelisch zerrissene Kinder, die ihr Leben lang unter den Folgen der Scheidung zu leiden haben. Wie schmal der Grat ist, von dem aus man selbst unnachgiebig in den Strudel dieser Justiz gerissen wird, müssen die beiden Protagonisten völlig unerwartet am eigenen Leib erleben.

Für die einen eine variantenreiche und packende Lektüre voller Überraschungen. Für Familienrichter Krause und für die Scheidungsanwältin Gessing endet an einem sommerlichen Freitagmittag unerwartet ihre kleinbürgerliche Idylle. In den kommenden Tagen durchleben sie ein Schreckensszenario gepaart mit nackten Existenzängsten und längst verdrängten Ereignissen ihrer eigenen Geschichte. Unerbittlich werden sie von einem Unbekannten mit den Folgen ihres beruflichen Handelns konfrontiert. Trotz aller vermeintlicher Rationalität ihres Denkens und Handelns bemerken sie nicht, wie sie sich immer aussichtsloser in dem Netz aus selbstgesponnenen Intrigen, Rechtsbeugungen und den daraus resultierenden grausamen Automatismen verfangen und so zu Opfern ihres eigenen unmenschlichen Systems werden.

Der Autor versteht es, quasi nebenbei ein klares Bild der deutschen Scheidungsjustiz zu zeichnen, einer Justiz, in deren Denkmustern liebevolle Väter im Fall der Scheidung automatisch zu Tätern mutieren, denen die leiblichen Kinder zu entziehen sind und die fortan nur noch als Wochenendanimateure und Goldesel eine Existenzberechtigung haben.

Der perfekte Roman für Scheidungsväter, um mal ihren jahrelangen Frust abzubauen, für Frauen, die nicht als Alleinerziehende enden wollen, für Juristen, damit sie wissen, was sie tun und natürlich für alle Krimifans!

 

 

 

Hier geht´s zum Taschenbuch (9,80 €), das man direkt beim Verlag versandkostenfrei bestellen kann.

Und hier zum eBook (2,99 €).